Die AWA Entsorgung GmbH ist ein Unternehmen des Zweckverbandes Entsorgungsregion West.
AWA-Logo

Potenzialanlayse Altdeponie Maria Theresia

Altdeponie Maria Theresia in Herzogenrath: Erstellung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Die Stadt Aachen hat seit dem 01.04.2018 mandatierend die Aufgabe der Nachsorge, des Betriebs des Sickerwasser- und Gaserfassungssystems und die ggfs. erforderliche Sanierung der Deponie auf den ZEW übertragen.

Zur Erfüllung dieser operativen Aufgabe bedient sich der ZEW der AWA Entsorgung GmbH.

Die Stadt Aachen hat Fördermittel der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums für die Erstellung einer Potenzialanalyse erhalten. Diese soll als Basis für eine Entscheidung über die Deponiebelüftung dienen und ein strategisches Planungsinstrument zur standortbezogenen Umsetzung eines Deponiebelüftungsverfahrens sein. Damit soll die Treibhausgasproduktion aufgrund langfristiger klimarelevanter Methanemissionen nachhaltig, effizient und in einem überschaubaren Zeitraum reduziert werden.

Die Erarbeitung der Potenzialanalyse orientiert sich an den Vorgaben des Bundesumweltministeriums (BMUB). Damit werden die spezifische Ausgangssituation der Deponie aufbereitet sowie die technisch und wirtschaftlich umsetzbaren Methan-Minderungspotenziale durch geeignete Maßnahmen analysiert und ein Standort bezogen geeignetes Verfahren konzipiert.

Die Durchführung der Potenzialanalyse bei der Deponie Maria Theresia ist in den kommenden Monaten geplant. Weitere Vorgehensweisen bzw. evtl. bauliche Veränderungen an der Deponie werden in einem weiteren Schritt, in Abhängigkeit der Ergebnisse der Analyse, abgestimmt und festgelegt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Stadt Aachen.

Die letzten Beiträge im Überblick

Nach oben