Die AWA Entsorgung GmbH ist ein Unternehmen des Zweckverbandes Entsorgungsregion West.
AWA-Logo

Die Biotonne in frostigen Zeiten - was ist zu tun

Beim Einsetzen des Frostes können die feuchten Bioabfälle in der der Biotonne festfrieren und die Tonne lässt sich nur teilweise oder überhaupt nicht leeren. Heftiges Rütteln bei der Leerung ist nicht die Lösung, denn die Kunststoffgefäße können bei Frosttemperaturen schneller bersten.

Wer die nachfolgenden Tipps der AWA-Abfallberatung in die Tat umsetzt, kann solchen Problemen aus dem Weg gehen:

Durch Einwickeln feuchter organischer Küchenabfälle in Tageszeitungspapier oder Papiertüten (z. B. Verpackungen von Obst oder Brot) wird die Feuchtigkeit gebunden und das Anfrieren der Bioabfälle an den Wänden der Tonne erschwert.

Ebenfalls hilfreich ist es die Biotonne in der Winterzeit vor dem Befüllen mit Zeitungspapier auszukleiden bzw. Eierkartons oder Wellpappe auf den Boden der Tonne zu legen.

Die Biotonne steht am besten frostsicher, z. B. in Garagen oder Kellereingängen, wenn dies nicht dauerhaft möglich ist, zumindest in der Nacht vor dem Entleerungstag.

Wer keine Möglichkeit hat, die Behälter geschützt unterzustellen, hilft der Abfallentsorgung, wenn er vor der Leerung die Abfälle vorsichtig mit einem Spaten von der Gefäßwand löst.

Die letzten aktuellen Beiträge im Überblick

Nach oben