Die AWA Entsorgung GmbH ist ein Unternehmen des Zweckverbandes Entsorgungsregion West.
AWA-Logo

Der Abfall-Tipp im Oktober: Was tun mit leeren Tonerkartuschen und Druckerpatronen?

Drucker befinden sich heute in fast jedem Haushalt. Etwa 60 Millionen Druckerpatronen werden jährlich allein in Deutschland verkauft, die anschließend zumeist in der Mülltonne landen. Dies stellt eine enorme Verschwendung von Rohstoffen und eine Belastung der Umwelt dar.

Hier ein paar Tipps, wie es auch anders geht:

Leere Tinten-Druckerpatronen mit Druckkopf sollten nicht einfach entsorgt werden, sondern in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden. Zahlreiche Firmen bieten inzwischen an, Tinten-Patronen neu zu befüllen (Refill-Patronen). Damit wird ein direkter Beitrag zum Umweltschutz geleistet, weil Rohstoffe wie Erdöl, Aluminium und Kunststoff für die Neuproduktion von Tintenpatronen eingespart werden.

Es lohnt sich, Laser-Tonerkartuschen wieder auf zu arbeiten (Rebuilt-Kartuschen). Viele Hersteller bieten deshalb eine eigene Rücknahme an. Hierzu liegen beim Neukauf häufig Rücksendetaschen bei und es werden Hinweise gegeben, wo Adress-Ettiketten zum kostenlosen Versand runtergeladen werden können. Häufig werden Rück-Vergütungen für die Bereitstellung zur Wiederverwendung gezahlt.

Darüber hinaus gibt es Firmen, die rein gewerblich sammeln und dafür Vergütungen zahlen, sowie Firmen, die Teile ihrer Erlöse spenden (z. B. Caritas-Box, Grüne Umweltbox, Meike der Sammeldrache). Die Modul-Listen der Firmen geben Auskunft darüber, welche Typen gesammelt werden. Infos hierzu gibt es im Internet.

Nur wenn Wiederverwendung oder Recycling nicht möglich sind, bleibt als letzte Lösung die Beseitigung. Achtung! Druckerpatronen, die ein Gefahrensymbol tragen, sind als gefährlicher Abfall eingestuft. Der Entsorgungsweg erfolgt dann über die Schadstoffannahmestellen der Region oder die mobile Schadstoffsammlung. Tonerkartuschen und Tintenpatronen ohne Gefahrensymbol können über den Hausmüll entsorgt werden.

Weitere Abfall-Tipps der vergangenen Monate

Nach oben