Die AWA Entsorgung GmbH ist ein Unternehmen des Zweckverbandes Entsorgungsregion West.
AWA-Logo

Der Abfall-Tipp im August: Neue Regelungen bei der Elektroschrotterfassung seit dem 24.07.2016

Zusätzliche Abgabemöglichkeiten für alte Elektroaltgeräte im Handel und Versandhandel

Egal ob klein oder groß, mit Batterie, Akku, Strom aus der Steckdose oder solarbetrieben: Elektrogeräte dürfen nicht in die Restmülltonne gegeben werden, da sie wertvolle Rohstoffe aber auch Schadstoffe enthalten. Bisher gab es bereits zahlreiche Entsorgungsmöglichkeiten für diese Geräte wie die kommunale Abholung über die Elektrogeräteabfuhr, die kostenlose Abgabe an den Entsorgungs- und Logistik-Centern Warden, Horm und Süd sowie die Abgabe von Elektrokleingeräten am Schadstoffmobil. In einigen Kommunen gibt es zusätzlich noch Recyclinghöfe und Depotcontainer (nur für Kleingeräte).

Seit dem 24.07. müssen auch Geschäfte und Versandhändler eine kostenlose Rücknahme anbieten, sofern die Verkaufs- und Lagerfläche für den Elektrobereich mehr als 400 m² misst:

Elektrokleingeräte bis 25 cm Kantenlänge sowie LED -/Energiespar- und Leuchtstofflampen in haushaltsüblichen Mengen werden hier kostenlos zurückgenommen, auch wenn kein neues Gerät gekauft wird.

Defekte Elektrogroßgeräte müssen hingegen nur bei Neukauf eines entsprechenden Gerätes kostenlos angenommen werden. Hier muss die Entsorgung bereits beim Kauf vereinbart werden: wird dann ein Großgerät geliefert, so wird das Altgerät auch an der Auslieferungsstelle zurückgenommen. Zu beachten ist hierbei, dass Händler für den Transport weiterhin Kosten in Rechnung stellen können.

Wie die Rücknahme beim Versandhandel erfolgt, wird in der Regel auf der Homepage der Vertreiber angegeben. 

Vor der Abgabe der Elektro-Altgeräte ist folgendes zu beachten:

Bei Handys, Computern, Tablets etc. personenbezogene Daten löschen, da beim Recycling eine Prüfung auf Wiederverwendung vorgesehen ist.

Batterien und Akkus, die aus dem Gerät genommen werden können, bitte entnehmen und in die Batteriegefäße geben, die u.a. auch im Handel stehen.

Weitere Abfall-Tipps der vergangenen Monate

Nach oben