Die AWA Entsorgung GmbH ist ein Unternehmen des Zweckverbandes Entsorgungsregion West.
AWA-Logo

Der Abfall-Tipp im März: Zur Fastenzeit: Mitmachen bei der BUND-Kampagne Plastikfasten

Fünf Millionen Tonnen Plastikabfälle fallen pro Jahr in Deutschland an - ein Großteil davon  Verpackungen. Wer sich in seinem eigenen Haushalt umschaut, wird feststellen - Plastik bestimmt unseren Alltag. Beachtet man nur die Verpackungen, so sind es Einkaufstaschen, Frischhaltefolien,  Verkaufsverpackungen, die nur einen kurzen Einsatz haben – häufig nicht einmal eine halbe Stunde! Plastikprodukte bestehen aus Erdöl, einer Ressource, die nur endlich auf dieser Welt vorhanden ist.  Auch wenn z. B.  Kunststoffverpackungen über die Gelbe Tonne einem Recycling zugeführt werden - nur etwa die Hälfte der Kunststoffe werden als Werkstoff wiedergewonnen. Gute Gründe, um sich in der Fastenzeit der BUND-Kampagne  „Plastikfasten“ anzuschließen!

 Hier ein paar Tipps, um im Alltag Plastik einzusparen:

Beim Einkauf:

  • Eine oder mehrere Falttaschen in der Handtasche und /oder Klappkisten im Kofferraum ersetzen jede Plastiktüte.
  • Obst, Gemüse und Salat können auch unverpackt eingekauft werden. Sogar auf die Servicetüten in der Obst und Gemüseabteilung  kann  verzichtet werden, in dem man z.B. ein mit Zeitungspapier ausgelegten Einkaufskorb in den Laden nimmt, um das „Grünzeug“ getrennt von den anderen Einkäufen sauber zur Kasse und nach Hause zu transportieren. Wiege-Etiketten klebt man dabei lose direkt auf das Gemüse und Obst.
  • Mit dem Kauf von Getränken in Mehrwegglasflaschen vermeidet man jede Menge Plastikabfall!

Und zuhause:

  • Übrig gebliebenes Essen im Kühlschrank nicht mit Frischhaltefolie, sondern stattdessen mit Teller oder Schüssel abdecken.

Weitere Tipps zur Vermeidung von Plastik unter www. BUND .de  „Plastikfasten Tipps – Best of“  

Weitere Abfall-Tipps der vergangenen Monate

Nach oben