Die AWA Entsorgung GmbH ist ein Unternehmen des Zweckverbandes Entsorgungsregion West.
AWA-Logo

Der Abfall-Tipp im März: Konsumfasten 2015

Die Fastenzeit hat begonnen. Knapp sieben Wochen,  in denen nicht nur gläubige Menschen Verzicht üben und ihre Standhaftigkeit testen.

Statt wie ursprünglich auf Fleisch oder andere  Lebensmittel zu verzichten,  geht der Trend zum Konsumfasten.  Hier ist das Ziel, auf den Kauf von Konsumgütern in dieser Zeit ganz zu verzichten oder auf das unbedingt Notwendige zu reduzieren.

Ausprobiert und/oder eingeübt werden kann damit ein neuer Lebensstil. Das kann bedeuten, freiwillig mit weniger oder bereits vorhandenen Gütern und Materialien auszukommen  und  bewusst weniger zu verbrauchen.  Damit wird nicht nur den eigene Haushalt und Geldbeutel sondern auch die Umwelt entlastet, da wertvolle Ressourcen eingespart werden.

Hier drei Tipps der AWA-Abfallberatung:

Aufbrauchen statt Neukaufen

Eine Inventur im Badezimmer und in der Küche bringt häufig angebrochene Produkte zu Tage. Aufbrauchen bedeutet nicht nur Platzgewinn im Schrank sondern erübrigt einen Neukauf und verhindert Abfälle.

Lesen statt Fernsehen oder Surfen im Internet

Wer den Fernsehkonsum  und die tägliche Zeit im Internet einschränkt, muss trotzdem nicht Langeweile erleiden. Manche Bücher stehen ungelesen im Regal, weil  bisher keine Zeit zum Lesen war. Die Fastenzeit kann genutzt werden, um sich einen Überblick über vorhandene Literatur zu verschaffen: neue  Horizonte erwarten ihre Eroberung  oder  „Lieblingsbücher“ ihre Wiederentdeckung. Was dann nicht mehr gelesen wird, kann ein neues Zuhause in den Bücherkisten finden, die in der Region aufgestellt sind.

Mobil auch ohne Auto

Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückzulegen, macht fit und schont gleichzeitig die Umwelt.  Auch wer stattdessen den öffentlichen  Nahverkehr nutzt, spart Treibstoffe ein, verursacht damit weniger CO2 Emissionen und trägt zum Klimaschutz bei.

Weitere Abfall-Tipps der vergangenen Monate

Nach oben